Chat with us, powered by LiveChat

Château Durfort-Vivens 2009

Bordeaux - Margaux - 2ème Grand Cru Classé - Château Durfort-Vivens

2ème Grand Cru Classé en 1855

84,70 $
Flasche 0.75L
Auf Lager

Kostenloser Versand ab 1000€ ohne Steuern (USA und Europa) und Bestellung innerhalb von 24h.

Sichere Verpackung und Transportversicherung

Sichere Verpackung und Transportversicherung

100% sichere Zahlung
100% sichere Zahlung
Im klimatisierten Keller gelagert
Im klimatisierten Keller gelagert
Merkmale
Rebsorten
Cabernet Sauvignon 65%
Merlot 20%
Cabernet franc 15%
Château Durfort-Vivens

Château Durfort-Vivens

Das Château Durfort-Vivens ist eine Domaine, die im Herzen der Appellation Margaux liegt. Seine Geschichte reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück, als es nur ein Jagdschloss der Ritter von Durfort de Duras war, das erst im 17. Jahrhundert in ein Weingut umgewandelt wurde.

Thomas Jefferson, Botschafter der USA in Frankreich, lobte Château Durfort in seinen Reiseaufzeichnungen im Jahr 1787 und stellte es gleich hinter die Châteaux Lafite, Latour und Margaux. Erst 1824 ging die Domaine in den Besitz der Familie de Vivens über, die ihr damit ihren Namen verlieh.

Das Château Durfort-Vivens wurde daher in der Klassifizierung der Pariser Weltausstellung von 1855 als Grand Cru Classé eingestuft.

Im Jahr 1961 wurde das Château von François Lurton gekauft, der die Leitung 1992 an seinen Sohn Gonzague übergab. Mit dem Ziel, die Umwelt zu respektieren und einen Wein mit dem reinsten Ausdruck der Frucht zu erzeugen, wird Château Durfort-Vivens das erste der Margaux Crus Classés sein, das sowohl biologisch als auch biodynamisch zertifiziert ist. Der Weinkeller der Domaine ist vor allem dafür bekannt, dass er der größte Amphorenkeller der Welt ist, da die Amphoren die Reinheit der Früchte begünstigen.

Das Château liegt auf kiesigen Böden, die dem Fluss Garonne zugewandt sind, und umfasst 62 Hektar Weinberge, von denen 85 %... Mehr sehen ...

Bewertungen von professionellen Kritikern Château Durfort-Vivens 2009.

Robert Parker
89/100
James Suckling
93/100
Wine Spectator
90/100
Jancis Robinson
17/20
Jean-Marc Quarin
88/100

Beschreibung Château Durfort-Vivens 2009

Der in Bordeaux als außergewöhnlich bezeichnete Jahrgang 2009 profitierte von einer großzügigen Witterung, die den Zyklus der Reben und die Reifung der Trauben sehr begünstigte. Ein sehr sonniger Sommer und ein Wechsel von kühlen Nächten und warmen Tagen im September und Oktober ermöglichten es den Beeren, sich in Aroma und Farbe zu konzentrieren, was zu einer Anthologie-Lese führte.

Verschnitt des Jahrgangs 2009: Cabernet Sauvignon, Merlot.

Die Robe hat eine tief violette Farbe mit subtilen granatroten Reflexen.

Die Nase bietet ausdrucksstarke Nuancen von schwarzen Früchten, Crème de Cassis, Veilchen und pfeffrigen Gewürzen, unterstrichen von balsamischen Noten.

Der Auftakt ist weich, der Wein entfaltet sich mit Geschmeidigkeit und Tiefe dank sehr eleganter Tannine. Er zeigt ein schönes Gleichgewicht zwischen der Reinheit der Frucht, der Säure und der aromatischen Kraft, die sich zu einem Crescendo steigert, bis sie sich in einem weichen und anhaltenden Abgang entfaltet. Ein wunderbar entwickelter Margaux.

Passend zu Essen und Wein:

Der Château Durfort-Vivens 2009 passt hervorragend zu einer Entenbrust mit Pinot Noir-Sauce, einer Kalbslende mit kleinem Gemüse, einer iberischen Pluma a la plancha oder einem Rinderfilet mit Trüffelsauce.

Für eine Kombination mit Käse wählen Sie ungekochten Presskäse: Edamer, Gouda, Saint-Nectaire, Morbier, Tomme de Savoie oder Salers.

Zum Dessert schmeckt er besonders gut zu einer Torte nach Pariser Art, zu den karibischen Entremets von Yann Couvreur oder zu einer Grand Cru-Schokoladentorte.

Alterungspotenzial und Verkostung:

Der Château Durfort-Vivens 2009 kann noch von seinem großen Alterungspotenzial profitieren. Sein Höhepunkt wird zwischen 2025 und 2028 erreicht sein.

Er lässt sich aber auch heute schon sehr gut verkosten. Stellen Sie dazu die Flasche am Vorabend bei Zimmertemperatur in den Servierraum. Öffnen Sie sie und dekantieren Sie sie idealerweise 5 bis 6 Stunden vor der Verkostung.

Die Flaschen werden im Keller aufbewahrt, vor Licht geschützt, liegend, bei einer optimalen Luftfeuchtigkeit von 70%.

Laden ...