Chat with us, powered by LiveChat

Château Mouton Rothschild 2002 Magnum

Bordeaux - Pauillac - 1er Grand Cru Classé - Château Mouton Rothschild
0,00 $
Magnum 1,5L mit Holzkiste
Nicht auf Lager
Wenn lieferbar, bitte benachrichtigen
Sichere Verpackung und Transportversicherung

Sichere Verpackung und Transportversicherung

100% sichere Zahlung
100% sichere Zahlung
Im klimatisierten Keller gelagert
Im klimatisierten Keller gelagert
Merkmale
Rebsorten
Cabernet Sauvignon 77%
Merlot 12%
Cabernet franc 10%
Petit Verdot 1%
Château Mouton Rothschild

Château Mouton Rothschild

Das Château Mouton Rothschild ist allen Weinliebhabern bekannt, nicht nur für seine außergewöhnlichen Weine, sondern auch für seine von Künstlern signierten Etiketten seit dem Jahrgang 1945.

Die Geschichte von Mouton Rothschild begann 1853, als Baron Nathaniel de Rothschild das Château Brane-Mouton aus Pauillac kaufte und es in Mouton-Rothschild umbenannte. Im Jahr 1922 übernahm sein Urenkel Philippe de Rothschild die Leitung für die nächsten 65 Jahre, und er war es, der Mouton Rothschild dank seiner Entschlossenheit und Hartnäckigkeit auf den Gipfel seines Ruhmes brachte. Ein Streben nach Exzellenz, das seine Tochter, Baronin Philippine, fortsetzte.

Durch ein offizielles Dekret des damaligen Landwirtschaftsministers Jacques Chirac aus dem Jahr 1973 wurde Château Mouton Rothschild zum fünften Ier Grand Cru Classé erklärt, neben Château Lafite-Rothschild, Château Haut-Brion, Château Latour und Château Margaux.

Heute leiten die drei Kinder von Baronin Philippine die Domaine, wobei sie dem Werk ihres Großvaters und ihrer Mutter stets treu bleiben. Das Weingut ist nach wie vor ein Ort der Kunst und der Schönheit, dank seines spektakulären Weinkellers und des berühmten Musée du Vin dans l'Art, in dem die einzigartige Ausstellung "L'Art et l'étiquette" mit Werken berühmter... Mehr sehen ...

Bewertungen von professionellen Kritikern Château Mouton Rothschild 2002 Magnum.

Wine Advocate - Robert Parker
91/100
James Suckling
93/100
Wine Spectator
91/100
Jancis Robinson
16.5/20

Beschreibung Château Mouton Rothschild 2002 Magnum

2002 ist ein Jahrgang, dessen Weine mit der Zeit hervorragend gereift sind. Dieser Jahrgang verdankt seinen Erfolg der radikalen Veränderung der klimatischen Bedingungen, die sich als günstig erwiesen, als die Ernte näher rückte. Der September war in der Tat ein hervorragender Monat mit herrlichem Sonnenschein, der es ermöglichte, dass der Reifungsprozess in vollem Gange war und Beeren von großer Qualität lieferte.

Verschnitt des Jahrgangs 2002: 77% Cabernet Sauvignon, 12% Merlot, 10% Cabernet Franc, 1% Petit Verdot

Die Farbe ist ein intensives und tiefes Ziegelrot mit glänzenden Reflexen.

In der Nase öffnet er sich mit Noten von sehr reifen schwarzen Früchten, fast gekocht, gefolgt von geröstetem Rauch, pfeffrigen Gewürzen und schwarzen Oliven.

Am Gaumen ist er offen und überrascht mit seiner Reinheit, seiner Breite und seiner sanften Note, die von Anfang an ein Gleichgewicht zwischen Säure, gekochten Früchten und Holz bietet. Der Wein ist langanhaltend, dank der ziselierten Tannine, die ihm Kraft verleihen. Im Abgang wirkt er lang und anhaltend.

Passend zu Speisen und Weinen:

Der Château Mouton Rothschild 2002 in Magnum passt hervorragend zu Roastbeef in Kräuterkruste oder Beef Wellington mit schwarzem Knoblauch, Enten-Tournedos Rossini oder Wildgerichten wie gebratener Wildschweinkeule oder Hirschgigue grand veneur.

Zu Käse passt er am besten mit gepresstem und ungekochtem Teig: Cantal, alter Mimolette, Morbier, Saint-Nectaire und Tomme de Savoyen. Man kann ihn auch mit Brie de Meaux, Gouda oder Salers genießen.

Er passt gut zu verschiedenen Desserts wie einer Operntorte, einer Schokoladenganache oder einer Schokoladen-Charlotte.

Alterungspotenzial und Verkostung:

Der Château Mouton Rothschild 2002 in der Magnumflasche ist ein großartiger Wein für die Lagerung, der noch etwa zehn Jahre im Keller verweilen kann. Das große Fassungsvermögen der Flasche verleiht dem Wein in der Tat ein viel größeres Alterungspotenzial. Sein Höhepunkt wird zwischen 2035 und 2040 erreicht sein.

Er kann aber auch jetzt schon genossen werden, wenn er richtig vorbereitet wird. Dazu muss die Flasche am Vorabend im Servierraum bei Raumtemperatur geöffnet werden. Andernfalls sollte sie 6 bis 7 Stunden vor der Verkostung geöffnet werden, damit der Wein sein volles Potenzial entfalten kann.

Die Flaschen sollten im Keller lichtgeschützt und liegend bei einer optimalen Luftfeuchtigkeit von 70% aufbewahrt werden.

Laden ...